ARBEIT
Vier Kurzvorträge

24. Juni bis 15. Juli 2014
jeweils am Dienstagabend um 18.30 Uhr
Regionales Arbeitsvermittlungszentrum RAV, Utengasse 36, Basel


* * *

Hat man zu viel, kann es zum Burnout führen. Wiederum zu wenig verursacht Boreout. Ohne leidet das Selbstwertgefühl, unter zuviel die Work-Life-Balance. Wer hätte es gedacht, dass Arbeit so kompliziert sein kann?

An vier Abenden im Sommer widmet sich Flying Science der Arbeit und bietet im Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum vier kurze, anregende Abendvorträge mit anschliessendem Apéro. Eingeladen sind vier Spezialisten, die aus ihrer jeweiligen Sicht einen Blick auf die Arbeit werfen.

Alles über Arbeit – und das zum Feierabend!


* * *

Das PROGRAMM

Dienstag, 24. Juni 2014, 18.30 Uhr
Prof. Dr. Ueli Mäder, Ordinarius für Soziologie, Universität Basel, Professur an der Hochschule für Soziale Arbeit
(Erwerbs-)Arbeit – was denn sonst?

Dienstag, 1. Juli 2014, 18.30 Uhr
Nicole Wagner, lic.iur. MBM, Amtsleiterin Sozialhilfe, Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt Basel-Stadt
Leben ohne Erwerbseinkommen – Facts and figures

Dienstag, 8. Juli 2014, 18.30 Uhr
Prof. Dr. Manfred Koch, Deutsches Seminar, Universität Basel
«Ich habe eine ungeheure Fertigkeit im Nichtstun, ich besitze eine ungeheure Ausdauer in der Faulheit.» Über grosse Faulenzer in der Literatur

Dienstag, 15. Juli 2014, 18.30 Uhr
Prof. Dr. Josef H. Reichholf, Zoologe, Evolutionsbiologe und Ökologe, TU München, ehemaliger Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung in München
Darwin, Engels und die Rolle der Arbeit in der biologischen und kulturellen Evolution des Menschen


* * *

Flying Science ist kurze und frische Wissenschaftsvermittlung für alle an passenden Örtlichkeiten. Jede Reihe umfasst vier Kurzvorträge. Nach den Vorträgen: Apéro und Gespräche. Eintritt frei (Kollekte). www.flyingscience.ch