Flying Science in Zusammenarbeit Radio X und Corporate Sound AG

Ganz Ohr

4 Kurzvorträge im Radiostudio von Radio X
10. November bis 1. Dezember, jeweils Donnerstag, 18.30 Uhr
Dreispitzareal Tor 13, Oslostrasse 10, Münchenstein/Basel

Man höre und staune: Das Wahrnehmen von Geräuschen, Schwingungen und Tönen ist unser erster entwickelter Sinn. Schon im Mutterbauch wird gehört, was Sache ist. Allein deshalb schon hat das Ohr mit der Tradition viel zu tun. Und spinnt man den Traditionsfaden weiter, so stösst man schnell auf einen weiteren, mit dem Ohr zusammenhängenden Aspekt: Bis zur Entwicklung der Schrift, war die mündliche Überlieferung die Form der Tradierens schlechthin: Erzählen, hören, weitererzählen.

Wir haben für diese Reihe wieder vier unterschiedliche Gäste zum Hören und Reden eingeladen.

10. November 2011, 18.30 Uhr
Prof. Dr. Ute Holl. Universität Basel, Institut für Medienwissenschaft
Technische Stimmen —  technische Ohren. Wie wir hören werden, wie wir gehört werden
Referat Ute Holl
Soundscape "Technische Stimmen" 

17. November 2011, 18.30 Uhr
Frank Schätzlein. Universität Hamburg, Fakultät für Geisteswissenschaften. Fachbereiche Sprache, Literatur, Medien
Die Angst des Hörers – Lärm und Gefahr im Ohr
Referat Frank Schätzlein
Soundscape "Angst"

24. November 2011, 18.30 Uhr
Dr. Yves Brand. Uniklinik Basel, HNO-Klinik
Wie tut das Ohr?
Referat Yves Brand Soundscape "Wie tut das Ohr"

1. Dezember 2011, 18.30 Uhr
Prof. Dr. Bruno Binggeli. Universität Basel, Departement Physik
Sphärenmusik: Das Unhörbare hören
Referat Bruno Binggeli
Soundscape "Sphärenklänge"

Die Kurzvorträge sind mit freiem Eintritt.
Sie dauern etwa 30 Minuten,
anschliessend besteht beim Apéro die Möglichkeit zum Gespräch.

Wegbeschreibung:
Mit Tram (Nr. 10/11) oder Bus (Nr. 36/37/47) bis Haltestelle Dreispitz. Weiter entlang der Münchensteinerstrasse Richtung Münchenstein, nach rund 300 Meter beim Tor 13 auf das Dreispitzareal einbiegen. Von dort die erste Strasse links - das Studio von Radio X befindet sich im Haus Oslo an der Oslostrasse 8. Fahrrad und Motorradfahrer folgen dem Gehweg, Abstellplätze sind vorhanden. Autofahrer benützen die Parkhäuser Leimgrube oder Ruchfeld.


Aktuelles Programm: www.flyingscience.ch
Newsletter-Abo:
servus@flyingscience.ch