Ist Musik Trumpf?

Flyig Sciece im «the bird‘s eye jazz club», Basel
26. November bis 17. Dezember jeden Donnerstagabend um 18.30 Uhr


Appassionata — Gemeinhin gilt Musik als direkter Zugang zu den Gefühlen, schnell laufen einem — assai — die Augen über oder es gibt wenigstens eine Gänsehaut. Bei einem Gemälde zum Beispiel passiert das viel seltener. Der Philosoph Immanuel Kant stellt deshalb die Musik unter die anderen Künsten — funebro! —, «weil sie bloß mit Empfindungen spielt». Hat er — capriccioso — etwa recht?

Ständig sind wir von Tönen und Geräuschen umgeben — al niente. Ganz — dramatico — im Sinne von Kurt Tucholsky, der sagt «Der eigene Hund macht keinen Lärm — er bellt nur.» Aber ab wann nehmen wir Geräusche als Musik wahr? Kann das Knirschen von Kies etwa schon Musik sein?

Dass Vögel — dolce — zwitschern ist klar. Oft klingt das für uns wie Musik in den Ohren. Aber wie lernen sie denn das Singen?

Zeitgenössische Musik ist — lugubre — im Allgemeinen nicht sehr beliebt, dagegen ist Mozart für alle — allegretto — eingängig. Warum denn eigentlich?

Im «bird‘s eye jazz club» wollen wir — rubato und spirituoso — viermal über Musik nachdenken — ganz ohne Musik, dafür aber — energico — mit Gänsehaut, Hirnschmalz und viel Vergnügen. Ganz — scherzando — im Sinne der alten Fernsehshow: «Musik ist Trumpf im Leben, sie wird es immergeben, so lang der Globus sich noch dreht, so lange unsere Welt besteht.» — con brio!

 


al niente: bis zur Lautlosigkeit
allegretto: ein wenig munter
appassionato: leidenschaftlich, ausdrucksvoll
assai: sehr, ziemlich
capriccioso: launenhaft
con brio: mit Schwung, Elan
dolce: «süss», sanft, zart
drammatico: dramatisch
energico: nachdrücklich
funebro: traurig
lugubre: trauernd
rubato: frei im Vortrag
scherzando: scherzhaft
spirituoso: feurig, begeister

 

 

26. November 09, 18.30 Uhr
PD Dr. Stefanie Stadler Elmer, Universität Zürich, Psychologisches Institut
Musikalische Entwicklung bei Kindern
Vortrag abspielen:

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.



Abendkonzert (*) 20.30 bis ca. 22.45 Uhr: Aserbaidschan Sevda (in Zusammenarbeit mit culturescapes)

3. Dezember 09, 18.30 Uhr
Prof. Dr. Udo Rauchfleisch, Universität Basel, Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie
Fremde neue Töne
Vortrag abspielen:

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.

Abendkonzert (*) 20.30 bis ca. 22.45 Uhr: Elmar Frey Sextet

10. Dezember 09, 18.30 Uhr
Dr. Silke Kipper, Freie Universität Berlin, Institut für Verhaltensbiologie
Wie Vögel singen lernen
Vortrag abspielen:

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.



Abendkonzert (*) 20.30 bis ca. 22.45 Uhr: Sonic Calligraphy

17. Dezember 09, 18.30 Uhr
Christoph Drösser, Wochenzeitung «Die Zeit», Hamburg, Wissenschaftsredakteur
Warum wir alle musikalisch sind

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.

Abendkonzert (*) 20.30 bis ca. 22.45 Uhr: Albert Landolt — The outernational Three

Newsletter: servus@flyingscience.ch

Die Flying Science-Vorträge sind im «the bird‘s eye jazz club», Kohlenberg 20, 4051 Basel. Alle Vorträge sind mit freiem Eintritt. Sie dauern 20 bis 30 Minuten, anschliessend sind Sie zu einem Apéro eingeladen.

Informationen über den Club, sein Programm und eine Lage-Skizze finden Sie unter: www.birdseye.ch

(*) Nach dem Flying Science Vortrag und Apéro kann jeweils das Abendkonzert besucht werden, unsere Besucher können vor Ort ein Ticket dazu kaufen (wer ganz sicher sein will, sollte eines reservieren). Mehr zum Musikprogramm und Reservation unter 061 263 33 41 und www.birdseye.ch

Dank an: the bird‘s eye jazz club, Lotteriefonds Basel-Stadt, Claire Sturzenegger-Jeanfavre Stiftung, Stiftung Science et Cité, www.tapetenweksel.de, www.mediaton.ch, www.cavahispania.ch, www.programmzeitung.ch