Flying Science im Cartoonmuseum Basel

Humor ist es bekanntlich dann, wenn man selber lacht. Ganz im Sinn des Münchner Komikers und Sprachphilosophen Karl Valentin, der sagte, «ich kann nicht mehr so herzlich lachen wie früher. Ich hab' nämlich früher wunderbar lachen können, aber während  der Inflationszeit hab' ich das Lachen verlernt. Ich kann nur noch gezwungen lachen, ungefähr so: hahahahahahaha.»

Die einen finden einen Witz unglaublich lustig. Die anderen können sich deshalb  allerhöchstens ein müdes Lächeln abringen. Hand aufs Herz — ist das Folgende lustig: «Klimbim ist unser Leben, und ist  es mal nicht wahr, dann mach ich mir 'nen Schlitz ins Kleid und find' es wunderbar.» — «hahahahahahaha».

Es gibt auch Stimmen, die behaupten: Lachen sei etwas, was den Menschen vorbehalten sei, das Lachen sei eines der Unterscheidungskriterien zwischen Mensch und Tier. Das mag stimmen — oder auch nicht — «hahahahahahaha».

An vier Abenden wollen wir über das Lachen, den Witz und den Humor nachdenken und hoffen, dass dies recht amüsant wird — «hahahahahahaha».
 

Witzig

Donnerstag, 3. September 2009, 18 Uhr
Prof. Dr. Hermann Bausinger. Ludwig Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft, Universität Tübingen
Was ist eigentlich Humor?

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.

Witzig, witzig

Donnerstag, 10. September 2009, 18 Uhr
Prof. Dr. Jochen Hörisch. Neuere Germanistik II — Neuere deutsche Literatur- und qualitative Medienanalyse, Universität Mannheim
Über was darf man (nicht) lachen?

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.

Witzig, witzig, witzig

Donnerstag, 17. September 2009, 18 Uhr
Dr. Marleen Stoessel. Autorin und Kulturpublizistin, Berlin
Lob des Lachens

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.

Witzig, witzig, witzig, witzig

Donnerstag, 24. September 2009, 18 Uhr
Prof. Dr. Barbara Wild. Arbeitsgruppe Kognitive Neuropsychiatrie, Universitätsklinik Tübingen
Mit dem Gehirn lächeln

If you can see this notice you don't have Flash or Javascript. Javascript must be activated and Flash must be installed to listen to the audio samples.



Newsletter-Abo: servus@flyingscience.ch

Die Flying Science-Vorträge sind im Cartoonmuseum Basel, St. Alban-Vorstadt 28, in den Räumen der Ausstellung ‹Erotik› — diese läuft noch bis 27. September 2009.

Informationen über das Haus, die Ausstellung und eine Lage-Skizze finden Sie unter: www.cartoonmuseum.ch.

Alle Vorträge sind mit freiem Eintritt. Sie dauern 20 bis 30 Minuten, anschliessend sind Sie zu einem Apéro eingeladen.

Konzept, Organisation und Durchführung von Flying Science:
Carmen Bregy, Matthias Buschle

Flying Science dankt: Lotteriefonds Basel-Stadt, Claire Sturzenegger-Jeanfavre Stiftung, Stiftung Science et Cité, Cartoonmuseum Basel

«Natürlich lachte ich dann, da ich nun schon einmal im Gange war, nicht mehr bloß über die gegenwärtigen Späßchen, sondern auch über die vergangenen und die zukünftigen und über alle zusammen, und kein Mensch wusste mehr, worüber ich eigentlich lache.»

Franz Kafka